Balanceimpulse setzen: Kennen Sie den Spruch „Ich habe keine Zeit die Axt zu schärfen, ich muss Bäume fällen?“
Natürlich fällt uns hier sofort die Ironie auf. Aber ist es nicht genau das, was wir Tag für Tag mit unserem Körper und unserem Geist tun, wenn wir permanent Hochleistungen fordern, ihnen aber nie die Zeit zur Regeneration geben? Im einfachsten Fall reduziert sich „nur“ unsere Leistungsfähigkeit, sei es körperlich oder geistig, langsam, aber stetig. Im schlimmsten Fall kommt es zum „Kurzschluss“. Unangekündigt, wie bei einem Stromausfall geben unsere Zellen auf und es kommt zum Burnout. Doch soweit muss es nicht kommen.

Innehalten und Energiereserven auffüllen

Balanceimpulse – Worum geht es

Im Bewusstsein der Meisten ist inzwischen angekommen, dass Ernährung und Bewegung einen wesentlichen Einfluss darauf haben, wie wir uns leistungsfähig erhalten. Beides sind wichtige Faktoren und doch fehlt noch ein Aspekt in der Gleichung:

Es geht auch darum, dass wir die Wahrnehmung für uns selbst wieder schärfen und ein Gefühl dafür bekommen, was wir wirklich brauchen. Nur so können wir die kleinen Signale erkennen, wenn etwas nicht stimmt, und reagieren, bevor uns der Körper das ganz große „Stoppschild“ vor die Nase setzt. Genau hier setzen die Balanceimpulse an, die in loser Themenfolge stattfinden.

Was können Sie erwarten

Den roten Faden jedes Kursblocks bilden Elemente aus Yoga und Meditation, die auch in den westlichen Wissenschaften als Methoden zur Stärkung der Leistungsfähigkeit und wirkungsvollen Burnout Prophylaxe zunehmend in den Fokus gelangen. Dabei setzen alle Balanceimpulse eigene inhaltliche Schwerpunkte

So kann man alle Kursblöcke unabhängig voneinander buchen und erhält  doch auch als regelmäßiger Teilnehmer immer wieder neue Impuse. Als Teilnehmer  bleiben also ganz flexibel und können sich Ihr Kursprogramm individuell, ganz nach Interesse zusammenstellen.

Ihr Nutzen

Sie lernen, wie Sie Elemente aus Yoga und Meditation für Ihr ganz persönliches Energiemanagement nutzen und in Ihren Alltag integrieren können. Ergänzt wird die praktische Anwendung der Methoden durch Wissensimpulse zu deren Wirkungsweise. Und damit Sie die „Kunst der kleinen Pause“ leicht in Ihren Alltag integrieren können, werden Sie zusätzlich verschiedene Verfahren kennenlernen, die sich als leicht verfügbare „Energiequellen“ auch mit wenig Zeitaufwand umsetzen lassen. So können Sie auf der Basis vieler kleiner Balanceimpulse Schritt für Schritt eine Balancestrategie entwickeln, die zu Ihnen und Ihren Präferenzen passt.

Inhalte & Informationen

Folgende „Balanceimpulse“ sind bereits geplant:

• 20.12.2019: Das Gedächtnis im Körper – Jeder Muskel ist ein Gefühl
• 24.01.2019: Mindfulness – Was es mit der Achtsamkeit auf sich hat
• 28.02.2020: Rücken in Balance
• 03.04.2020: Balance im Dreigespann – Ernährung, Bewegung, Entspannung
• 08.05.2020: Atem in Balance

 Ihr besonderes Plus

• Kleine Gruppen, max. 6-8 Personen
• Individuelle Atmosphäre
• Maximale Felxibilität
• Schöne Räume mit Blick ins Grüne
• Kaffee, Tee, Wasser und Obst in den Pausen

Termine / Uhrzeit

zu den oben genannten Terminen
jeweils von 18:00 bis 21:00 Uhr

Seminarort

Lohmar

Investition

45,– € je Kursblock
119,- € für drei Kursblöcke

Balanceimpulse setzen

Anfrage senden

Vorname *
Nachname *
E-Mail *
Telefon

Ich interessiere mich für folgende Kurse:

Sonstiges

*Pflichtfelder

Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme verwendet. Die Daten werden insbesondere nicht veröffentlicht. Im Übrigen gilt unsere Datenschutzerklärung.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.